Infobox

Aufgrund einer meist schlechteren körperlichen Verfassung verletzen sich ältere Menschen bei Stürzen oft schwerer als jüngere. Ein Sturz kann somit auch Auswirkungen auf die Selbstständigkeit und Selbstbestimmtheit haben.

Um die eigenständige Mobilität bis ins hohe Alter aufrechtzuerhalten und zu fördern, klärt der Workshop "Stolperfalle Mensch?"  ältere Menschen über die Ursachen und Risiken von Stürzen auf und vermittelt Tipps zur Sturzprävention.

Durchführung

In einer Gruppe von circa 15 Personen setzen sich die Teilnehmer mit den Veränderungen im Alter auseinander und lernen Hilfsmittel, welche den Alltag erleichtern, kennen. Einfache Übungen zur Kräftigung und Verbesserung des Gleichgewichtes runden das lehrreiche und unterhaltsame Programm mit Tipps zur Minderung von Stolpferfallen im Alltag ab. Die Teilnehmer lernen wie sie Gefahrenbereiche erkennen und richtig einschätzen können. Der Workshop bietet die Möglichkeit einer aktiven Mitarbeit und eines Erfahrungsaustausches unter Gleichgesinnten.

Zielgruppe

Vereine/Gruppen mit mobilen Personen ab 50+

Dauer

2 Stunden

Ziele

  • Förderung eigenständiger Mobilität
  • Information über Ursahcen von Stürzen
  • Kennenlernen von Gefahrenbereichen im Wohnraum
  • Aufzeigen von praktikablen Alltagslösungen
  • Rolle von Beweglichekti bei der Sturzprävention